Paris (dpa) - Erste Erleichterung bei der mehrstündigen Geiselnahme in einer Bank der südfranzösischen Stadt Toulouse: Der Täter, ein angebliches Mitglied des Terrornetzwerkes Al-Kaida, ließ eine der vier Geiseln in seiner Gewalt frei. Das berichtete die Nachrichtenagentur AFP unter Berufung auf Polizeikreise. Der Tatort lag nicht weit von dem Wohnhaus entfernt, in dem am 22. März der Serienkiller Mohammed Merah von einer Polizei-Spezialeinheit erschossen worden war. Auch er hatte erklärt, Al-Kaida nahezustehen.