Osaka (Japan) (SID) - Die deutschen Volleyballerinnen sind nach insgesamt 41 Stunden Reisezeit im japanischen Osaka eingetroffen. Dort findet das dritten Vorrundenturnier des Grand Prix statt. Auf dem Weg von São Paulo zur nächsten Grand-Prix-Station war die Mannschaft von Bundestrainer Giovanni Guidetti aufgrund einer Taifun-Warnung in der Nähe von Japan zwischenzeitlich in Dubai gestrandet und musste dort kurzfristig noch eine Übernachtung einschieben.

Das Team um Spielführerin Margareta Kozuch hatte zur Regeneration und Vorbereitung nur 52 Stunden Zeit bis zum ersten Spiel gegen Gastgeber Japan am Donnerstag. Es folgen Spiele gegen Südkorea (Freitag) und die Türkei (Samstag). In der Tabelle rangiert Deutschland vor der dritten und letzten Vorrundenstation nach drei Siegen in sechs Spielen mit neun Punkten auf dem achten Platz. Die besten Fünf der Vorrundentabelle sowie Gastgeber China bestreiten das Finale in Ningbo (27. Juni bis 1. Juli).