New York (dpa) - Microsoft übernimmt den Anbieter von firmeninternen sozialen Netzwerken, Yammer. Der Übernahmepreis betrage 1,2 Milliarden US-Dollar in bar, teilte der weltgrößte Software-Konzern mit.

Vor einigen Tagen hatte bereits das «Wall Street Journal» unter Berufung auf Kreise berichtet, dass Yammer der Übernahme zugestimmt habe.

Yammer wurde 2008 gegründet. Seine Software bietet ähnliche Möglichkeiten wie Facebook, allerdings für die firmeninterne Nutzung. Mehr als 200 000 Unternehmen, darunter auch der Autobauer Ford, verwenden Yammer.

2011 hatte Microsoft die bisher größte Übernahme der Firmengeschichte gewagt und für 8,5 Milliarden Dollar den Internettelefonie-Dienst Skype geschluckt.