FußballScheichs wollen Nottingham Forest übernehmen

Dubai (SID) - Der in der englischen Fußball-Zweitklassigkeit dümpelnde frühere Europacup-Sieger Nottingham Forest steht offenbar vor der Übernahme durch eine Scheich-Familie aus Kuwait. Wie der Traditionsverein auf seiner Homepage mitteilte, hätten die Erben des verstorbenen Klub-Besitzers Nigel Doughty Übernahme-Verhandlungen mit den Geschäftsmännern Fawaz, Abdulaziz und Omar al-Hasawi zugestimmt. Die Gespräche sollen weit forgeschritten sein.

"Wir sind derzeit dabei, die Kaufprüfung abzuschließen, um die vor uns liegenden aufregenden Herausforderungen anzugehen", teilten Fawaz, Abdulaziz und Omar al-Hasawi mit: "Wir wollen den Klub wieder dahinbringen, wo er hingehört. Zusammen können wir die ruhmreichen Tage zurückholen."

Anzeige

Nottingham hatte 1979 erstmals den Europapokal der Landesmeister gewonnen und dabei im Halbfinale den 1. FC Köln ausgeschaltet. Im Jahr darauf verteidigten die Foresters ihren Titel im Finale gegen den Hamburger SV. 1999 stieg Nottingham aus der Premier League ab.

Multi-Millionär Doughty hatte beinahe 100 Millionen Pfund (124 Millionen Euro) in den Klub investiert, bevor er im Februar im Alter von 54 Jahren verstorben war. Die abgelaufene Saison hatte Forest auf dem 19. Platz der 2. Liga abgeschlossen.

Zur Startseite
 
  • Quelle sid