New York (dpa) - Jim Drake, einer der Erfinder des Windsurfens, ist tot. Der Ingenieur starb nach Angaben der «New York Times» schon am 19. Juni in seinem Haus in Pfafftown in North Carolina. Er entwickelte in seiner Garage das dreieckige Segel, wie man es noch heute kennt. Und es war nicht starr, sondern am Fuß zu allen Seiten beweglich. Vorherige Konstruktionen waren schwer zu fahren und vor allem kaum zu steuern. Drake war eigentlich Konstrukteur für Raketenflugzeuge und Marschflugkörper.