Tiflis (AFP) In Georgien sind 73 Menschen mit Chlorvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert worden, darunter mehrere Kinder und eine schwangere Frau. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums trat das giftige Gas in der Nacht zum Mittwoch aus einem Behälter im Bezirk Lilo unweit der Hauptstadt Tiflis aus. Das georgische Fernsehen zeigte Bilder von Helfern mit Gasmasken, die Opfer auf Tragen abtransportierten.