Frankfurt/Main (dpa) - Hochsprung-Ass Ariane Friedrich steht im Olympia-Aufgebot für London. Der Deutsche Olympische Sportbund gab dem Antrag des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) auf eine Ausnahmeregelung für die Rekordhalterin aus Frankfurt statt.

Der DOSB nominierte den letzten Teil der Olympia-Teilnehmer. Friedrich hatte bei den Europameisterschaften in Helsinki vergangene Woche wegen eines Magen-Darm-Infektes nicht antreten können und die Norm von 1,95 Metern bisher nicht geschafft. Auch Speerwurf-Weltmeister Matthias de Zordo (Saarbrücken), der bei der EM wegen einer Ellbogenverletzung fehlte, ist dabei. Insgesamt 389 Sportler sollen bei den Sommerspielen an den Start gehen.