Berlin (AFP) Bundesbank-Präsident Jens Weidmann hat die jüngsten Entscheidungen des EU-Gipfels kritisiert, die Bedingungen für die Vergabe von Finanzhilfen zu lockern. "Das ursprüngliche Konzept, das Hilfen als Ultima Ratio gegen strikte Konditionalität und Überwachung vorsieht, wird so weiter aufgeweicht", sagte Weidmann am Donnerstagabend in Berlin in einer vorab verbreiteten Rede. Die "Balance zwischen Haftung und Kontrolle" werde "wieder ein Stück in Richtung Gemeinschaftshaftung verschoben".