Amman (AFP) In Jordanien sind 15 Menschen festgenommen worden, weil sie den Konvoi von Ministerpräsident Fajes Tarawneh mit Tomaten beworfen hatten. Nach Angaben der Polizei war der Regierungschef am Donnerstag zu einem Besuch in der Stadt Irbid im Norden des Landes unterwegs, als Demonstranten versuchten, der Fahrzeugkolonne den Weg zu versperren. Zudem hätten sie das Auto von Tarawneh mit Tomaten beworfen und den Regierungschef "beschimpft", sagte ein Polizeisprecher. Ein Demonstrant rammte demnach mit seinem Fahrzeug ein Auto der Sicherheitskräfte. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei niemand.