Paris (SID) - Das 100-m-Duell der amerikanischen Olympia-Hoffnungen Justin Gatlin und Tyson Gay mit Frankreichs Europameister Christophe Lemaitre sowie der 800-m-Lauf mit Kenias Weltrekordler David Rudisha stehen im Blickpunkt des siebten Diamond League-Meetings am Freitag in Paris.

Dabei kommt es aus deutscher Sicht zur EM-Revanche im Stabhochsprung. Björn Otto (Bayer Uerdingen-Dormagen), Raphael Holzdeppe (Zweibrücken) und Malte Mohr (TV Wattenscheid), die in Helsinki in dieser Reihenfolge die Ränge zwei bis vier belegten, wollen Frankreichs Europameister Renaud Lavillenie vor heimischer Kulisse den Sieg streitig machen. Aus dem Kreis der deutschen Medaillenkandidaten für Olympia in London (27. Juli bis 12. August) stand auch die WM- und EM-Zweite Nadine Müller (Hallesche LF) auf der Startliste, sagte jedoch ab.

Rudishas Manager James Templeton hat inzwischen Aussagen von Tempomacher Sammy Tangui dementiert, Kenias Weltmeister wolle über 800 m seinen dritten Weltrekord laufen. "Es soll ein schnelles Rennen werden. Aber von einem Weltrekord haben wir nicht gesprochen", sagte der Australier, der in den letzten Karrierejahren auch 5000-m-Olympiasieger Dieter Baumann betreut hatte. Rudisha hält den Weltrekord seit 2009 in 1:41,01 Minuten und ist Weltranglisten-Spitzenreiter 2012 in 1:41,74.