Aachen (dpa) - Die deutschen Springreiter haben beim CHIO in Aachen den Sieg im Nationenpreis verpasst. Die Gastgeber-Equipe kam am Donnerstagabend auf Platz zwei hinter Frankreich. Die gute Platzierung gelang trotz zwei sehr schwacher Runden von Marco Kutscher aus Riesenbeck mit Cornet Obolensky.

Zum deutschen Team gehörten außerdem Christian Ahlmann aus Marl mit Codex One, Marcus Ehning aus Borken mit Plot Blue und Janne-Friederike Meyer aus Schenefeld mit Lambrasco. Das deutsche Team hatte zuletzt 2007 beim größten Reitturnier der Welt gewonnen.