Aachen (dpa) - Für Totilas-Reiter Matthias Rath ist der Traum vom Start bei den Olympischen Spielen in London geplatzt.

«So traurig es ist. Das entspricht den Tatsachen», bestätigte der Dressurausschuss-Vorsitzende Klaus Roeser der Nachrichtenagentur dpa beim CHIO in Aachen Raths Aus für den Jahreshöhepunkt in London. «Matthias hat einen Rückfall erlitten. Er ist weiter in ärztlicher Behandlung und darf keinen Sport treiben.»

Der 27 Jahre Kronberger Rath leidet an Pfeiffer'schem Drüsenfieber und wurde am Donnerstag erneut untersucht. Der für den Freitag angesetzte Fitnesstest wurde abgesagt.