Kiew (AFP) Die inhaftierte ukrainische Oppositionsführerin Julia Timoschenko hat zu weiteren Protesten gegen ein umstrittenes Gesetz aufgerufen, mit dem Russisch in der Ukraine als zweite Amtssprache eingeführt werden soll. Präsident Viktor Janukowitsch habe "nicht nur der Opposition den Krieg erklärt", sondern "der gesamten unabhängigen Ukraine", schrieb Timoschenko am Donnerstag in einem offenen Brief. Der heftig umstrittene Gesetzesentwurf war am Dienstag überraschend zur letzten Lesung auf die Tagesordnung des Parlaments gesetzt und mit den Stimmen der Befürworter vom Regierungslager verabschiedet worden.