Köln (SID) - Die Basketballerinnen aus der Ukraine und Serbien haben sich die beiden letzten Tickets für die Europameisterschaft in Frankreich (15. bis 30. Juni 2013) geholt. Die Ukraine sicherte sich ihren Platz bei der Endrunde durch einen 73:66-Sieg über Ungarn, Serbien schloss die Qualifikation dank eines klaren 97:58-Erfolges in Estland erfolgreich ab. Die deutsche Mannschaft war in der Gruppe D als Tabellendritter gescheitert.

In der Qualifikation hatten sich vor der Ukraine und Serbien die Teams aus der Slowakei, Weißrussland, Montenegro, Litauen, Schweden, Spanien, Italien sowie Lettland durchgesetzt. Gastgeber Frankreich musste ebenso nicht in die Qualifikation wie die Olympia-Teilnehmer Russland, Großbritannien, Kroatien, Tschechien und die Türkei.