Berlin (AFP) Für den olympischen Fackellauf in Großbritannien sind zahlreiche deutsche Teilnehmer womöglich in erster Linie wegen ihrer Beziehungen zum Sponsor Samsung ausgewählt worden. Unter den deutschen Fackelläufern seien Manager des Elektronikkonzerns, aber auch Geschäftspartner und Journalisten, die über Samsung-Handys schrieben, berichtete der "Tagesspiegel" (Montagsausgabe). Nach Informationen der Zeitung sind mindestens 18 der 26 namentlich bekannten deutschen Läufer Mitarbeiter des Konzerns, Geschäftsführer von Firmen aus dem Elektronikfachhandel oder Journalisten.