Berlin (AFP) Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will in den kommenden Tagen eine Klage seines Landes gegen den Länderfinanzausgleich auf den Weg bringen. Am Dienstag werde er seinem Kabinett einen entsprechenden Vorschlag unterbreiten, sagte Seehofer am Sonntag in der ARD-Sendung "Bericht aus Berlin". Der CSU-Chef ließ Ungeduld in der Frage erkennen. "Wir haben lange geredet unter den Ministerpräsidenten", sagte er. "Für mich zeichnet sich nicht ab, dass wir auf dem Gesprächswege zu einer guten Lösung kommen."