Blatter deutet Unregelmäßigkeiten bei WM-Vergabe 2006 an

Frankfurt/Main (dpa) - FIFA-Präsident Sepp Blatter hat sich gegen die zunehmende Kritik deutscher Fußball-Funktionäre gewehrt und zum verbalen Gegenschlag ausgeholt. In einem Interview mit der Schweizer Boulevardzeitung «SonntagsBlick» deutete Blatter Unregelmäßigkeiten bei der Vergabe der Fußball-WM 2006 nach Deutschland an. Blatter bestätigte zudem, dass Ligapräsident Reinhard Rauball ihn persönlich zum Rücktritt aufgefordert habe.

Radmann im «Tagesspiegel»: Blatters Angaben sind falsch

Frankfurt/Main (dpa) - Fedor Radmann, ehemaliger Vizepräsident des Organisationskomitees der Fußball-WM 2006, hat die von FIFA-Präsident Joseph Blatter kolportierten Unregelmäßigkeiten bei der WM-Vergabe zurückgewiesen. Blatters Angaben seien falsch, sagte Radmann dem «Tagesspiegel» (Montag).

Blatter für Absetzung von FIFA-Ehrenpräsident Havelange

Frankfurt/Main (dpa) - FIFA-Präsident Sepp Blatter hat eine Kehrtwende vollzogen und sich nun doch von seinem in die Korruptionsaffäre verstrickten Vorgänger João Havelange distanziert. Er müsse weg. Er könne nicht Ehrenpräsident bleiben nach diesen Vorfällen, sagte Blatter in einem Interview der Schweizer Boulevardzeitung «SonntagsBlick».

Fananwälte: Friedrich-Ankündigung zu Stehplätzen ist «Erpressung»

Berlin (dpa) - Fanvertreter haben kritisch auf die Ankündigung von Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich reagiert, die Stehplätze in den Fußballstadien vorerst nicht infrage zu stellen. Er könne damit nichts anfangen, er sehe das als Drohkulisse und Erpressung, sagte René Lau von der Arbeitsgemeinschaft Fananwälte am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa.

«Observer»: Terror-Verdächtige kommen in Heathrow durch

London (dpa) - In den Wochen vor dem Start der Olympischen Spiele in London sollen einem Zeitungsbericht zufolge mehrere Terror-Verdächtige an der Passkontrolle am Flughafen Heathrow nicht erkannt und einfach durchgewunken worden sein. Die wegen Olympia zusätzlich eingestellten Mitarbeiter seien oft zu unerfahren, sagte ein Beamter der britischen Grenzbehörde, der anonym bleiben wollte, der Sonntagszeitung «Observer». Sie hätten zu wenig Zeit, sich einzuarbeiten.

Olympia-Park nicht fertig - Erste deutsche Athleten erwartet

London (dpa) - Der Olympia-Park in London, Kernstück der XXX. Sommerspiele soll für Athleten, Trainer und Betreuer eine Woche später als geplant zugänglich sein. Wie «The Sunday Telegraph» berichtete, ist die Öffnung nun für den 23. Juli - vier Tage vor Beginn der London-Spiele - vorgesehen. Das schlechte Wetter mit viel Regen hätten zu der Verzögerung beigetragen.

Rummenigge: Zwischen Sammer und Heynckes «passt kein Blatt Papier»

München (dpa) - Karl-Heinz Rummenigge hat ein ausgezeichnetes Verhältnis zwischen dem neuen Sportvorstand Matthias Sammer und Trainer Jupp Heynckes ausgemacht. Er habe den Eindruck, dass zwischen beide kein Blatt Papier passe, sagte der Vorstandschef des FC Bayern München der «Bild am Sonntag». Sammer werde dem Verein gut zu Gesicht stehen, sagte Rummenigge.

Tottenham Hotspur: Van der Vaart soll bleiben

Hamburg (dpa) - Der englische Fußball-Erstligist Tottenham Hotspur will seinen niederländischen Mittelfeldspieler Rafael van der Vaart nicht abgeben. Er zähle im Moment absolut auf ihn, sagte Tottenhams neuer Trainer Andre Villas-Boas der Zeitung «The Sunday Telegraph». «Wir müssen sicherstellen, dass die Club-Interessen erfüllt werden», meinte der Portugiese.

Stefan Bradl Vierter in Mugello - Lorenzo siegt

Mugello (dpa) - Stefan Bradl hat seinen ersten Podestplatz in der Königsklasse MotoGP der Motorrad-Weltmeisterschaft um Haaresbreite verpasst. Am Sonntag musste sich der Zahlinger Honda-Pilot in Mugello beim Italien-Grand-Prix auf der Zielgeraden dem Italiener Andreas Dovizioso auf Yamaha geschlagen geben und wurde Vierter. Den Sieg sicherte sich der Spanier Jorge Lorenzo.

Cortese Dritter bei Motorrad-WM-Lauf in Mugello - Vinales siegt

Mugello (dpa) - Sandro Cortese hat den Sieg beim Motorrad-WM-Lauf von Italien in Mugello knapp verpasst. Auf der Zielgeraden musste sich der Berkheimer am Sonntag in der Moto3-Klasse mit Rang drei begnügen. Dennoch verteidigte der KTM-Pilot seine Führung im Gesamtklassement vor dem Spanier Maverick Vinales, der das Rennen auf Honda gewann. Platz zwei belegte der Italiener Romano Fenati ebenfalls auf Honda.