Berlin (dpa) - Die brasilianischen Beachvolleyballerinnen Franca Larissa und Juliana Felisberta da Silva haben das Grand-Slam-Turnier in Berlin gewonnen und ihre Favoritenrolle auf Olympia-Gold in London unterstrichen.

Im einseitigen Finale beherrschten die Südamerikanerinnen die chinesische Kombination Chen Xue/Xi Zhang eindeutig mit 21:16 und 21:19. Damit sicherten sich die Brasilianerinnen die 43 500 US-Dollar Preisgeld.

Katrin Holtwick und Ilka Semmler hatten zuvor die Podestplätze verpasst. Im Spiel um Platz drei verloren die Damen aus Essen gegen die Italienerinnen Greta Cicolari/Marta Menegatti mit 0:2. Den Einzug in das Finale hatten ihnen zuvor die Chinesinnen Xue und Zhang verwehrt, die mit Platz zwei in Berlin die Spitze in der Weltrangliste behaupteten.