Brüssel (AFP) Die Europäische Kommission hat das Verfahren gegen Ungarn wegen der beschnittenen Unabhängigkeit der ungarischen Zentralbank (MNB) eingestellt. Dies sei die Reaktion darauf, dass Ungarn den Forderungen nach einer Änderung des Zentralbankstatuts nachgekommen sei, teilte die EU-Kommission am Donnerstag in Brüssel mit. "Die Kommission wird nun die Umsetzung der von Ungarn eingegangenen Verpflichtung zur Wahrung der Unabhängigkeit der MNB genauestens verfolgen."