Klagenfurt (SID) - Lösbare Olympia-Aufgaben für die deutschen Beachvolleyballer: Vor allem die Europameister Julius Brink/Jonas Reckermann (Berlin) gehen bei den Sommerspielen in London (27. Juli bis 12. August) als großer Favorit in ihre Vierergruppe. Das Frauen-Duo Katrin Holtwick/Ilka Semmler (Essen) hat in der Vorrunde allerdings auch ein Duell mit Brasiliens Weltmeisterinnen vor der Brust. Das ergab die Auslosung am Rande des World-Tour-Turniers in Klagenfurt.

Brink/Reckermann treffen als Gruppenkopf in Pool C auf die Chinesen Xu Linyin/Wu Penggen, die Schweizer Sascha Heyer/Sébastien Chevallier und Konstantin Semenow/Sergej Prokopiev. Das zweite Männer-Duo Jonathan Erdmann/Kay Matysik (Berlin) bekommt es in Gruppe E mit den Routiniers Reinder Nummerdor/Richard Schuil (Niederlande), die Letten Martins Plavins/Janis Smedins und die Venezolaner Igor Hernandez und Jesus Fane zu tun.

Für Holtwick/Semmler wird in Gruppe A das Duell mit den WM-Champions Larissa/Juliana zur Kraftprobe. Mit den Tschechinnen Hana Klapalova/Lenka Hajeckova und Natacha Rigobert/Elodie Li Yuk Lo aus Mauritius warten lösbare Aufgaben. Namhafteste Gegner für Sara Goller/Laura Ludwig (Berlin) in Gruppe E sind die Brasilianerinnen Talita Da Rocha Antunes/Maria Antonelli. Gegen das australische Duo Louise Bawden/Becchara Palmer und Madelein Meppelink/Sophie van Gestel aus den Niederlanden sind Deutschlands derzeit beste Frauen Favoriten.

Gespielt wird bei Männern und Frauen in jeweils sechs Gruppen. Die besten zwei Teams jeder Gruppe ziehen mit den zwei besten Gruppendritten direkt in die erste K.o.-Runde ein. Die übrigen vier Drittplatzierten spielen im Play-off-Modus zwei weitere Plätze aus. Die olympischen Beachvolleyball-Wettbewerbe finden vom 28. Juli bis 9. August im Zentrum Londons statt.