New York (AFP) Erstmals in seiner Unternehmensgeschichte hat der US-Technologieriese Microsoft einen Quartalsverlust erwirtschaftet. Als Folge von Abschreibungen verbuchte der Konzern im abgelaufenen vierten Quartal seines Geschäftsjahres ein Minus von 492 Millionen Dollar (gut 400 Millionen Euro), wie Microsoft am Donnerstag mitteilte. Den Gewinn für das abgelaufene Geschäftsjahr bezifferte das Unternehmen auf knapp 17 Milliarden Dollar (gut 13,8 Milliarden Euro). Microsoft hatte jüngst 6,2 Milliarden Dollar abschreiben müssen.