Damaskus (dpa) - Die syrische Armee löst sich immer weiter auf. Doch etliche Einheiten kämpfen noch und versuchen, verlorenes Terrain zurückzugewinnen. Nachdem die Rebellen in der Nacht den Übergang Bab al-Hawa an der Grenze zur Türkei überrannt hatten, sei es dort zu heftigen Gefechten mit den Regierungstruppen gekommen, berichteten Aktivisten. Die Armee versuchte auch im Umland von Aleppo, die Revolutionäre zurückzudrängen. Der Irak schickte inzwischen Truppen an den von Rebellen besetzten Grenzübergang bei Al-Bukamal.