Den Haag (AFP) Senegal muss nach einem Urteil des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag den tschadischen Ex-Präsidenten Hissène Habré vor Gericht stellen oder ausliefern. Der Fall Habrés müsse unverzüglich an die senegalesischen Strafverfolgungsbehörden überwiesen werden, andernfalls müsse eine Auslieferung erfolgen, urteilte das Gericht am Freitag. Mit der bislang ausgebliebenen Strafverfolgung habe Senegal gegen die UN-Antifolterkonvention verstoßen.