Halle/Berlin (AFP) Der ehemalige Guantanamo-Häftling Murat Kurnaz hat die Berufung von Hans-Georg Maaßen zum Präsidenten des Bundesamtes für Verfassungsschutz kritisiert. "Jeder wusste, was in Guantanamo ablief", sagte Kurnaz, der jahrelang unschuldig in dem US-Gefangenenlager festgehalten wurde, der in Halle erscheinenden "Mitteldeutschen Zeitung" (Samstagsausgabe). "Und Menschen, die zur Folter nicht Nein sagen, können nicht für den Staat arbeiten", fügte er hinzu.