London (AFP) Aus Angst vor einem iranischen Terroranschlag bei den Olympischen Spielen in London haben die israelischen Behörden offenbar weitere Sicherheitsvorkehrungen getroffen. Die Regierung in Jerusalem habe Agenten des Inlandsgeheimdiensts Schin Bet in die britische Hauptstadt entsandt, um das israelische Team zu schützen, berichtete die "Sunday Times". Auch die britischen Sicherheitsbehörden verstärkten demnach die Maßnahmen zum Schutz der Sportler.