Berlin/München (dpa) - Die Deutsche Bahn hat ein erfolgreiches erstes Halbjahr hinter sich. Medienberichten zufolge steigerte das Unternehmen in den vergangenen sechs Monaten sowohl die Zahl der Fahrgäste als auch die Pünktlichkeit der Züge.

«Mehr als 93 Prozent der Züge fuhren pünktlich», sagte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer in einem Interview dem Magazin «Focus». Im vergangenen Jahr lag der Durchschnittswert noch bei 92,9 Prozent, 2010 waren sogar nur 91,0 Prozent der Personenzüge pünktlich.

Bei der Halbjahres-Pressekonferenz am kommenden Donnerstag wird Bahnchef Rüdiger Grube wohl auch bei den Passagierzahlen auf deutliche Zuwächse verweisen können. Nach Informationen der «Bild am Sonntag» gab es im Vergleich zum ersten Halbjahr 2011 ein Plus von 40 Millionen Fahrgästen. Umsatz und Gewinn stiegen dem Bericht zufolge auf Rekordniveau. Allerdings gibt es auch einen Wermutstropfen: Beim Güterverkehr wurden nach Ramsauers Worten die angepeilten Ziele nicht erreicht.