London (SID) - Gelungene Olympia-Generalprobe für die deutschen Stabhochspringer Björn Otto (Uerdingen/Dormagen) und Raphael Holzdeppe (Zweibrücken): Die London-Starter meisterten beim Meeting im pfälzischen Jockgrim 5,81 m und teilten sich den Sieg mit dem US-Amerikaner Brad Walker. Der deutsche Meister Malte Mohr (Wattenscheid) landete mit ebenfalls 5,81 aufgrund vorheriger Fehlversuche auf dem vierten Rang.

Bei den Frauen ging der Sieg an die Australierin Alana Boyd knapp vor der Kubanerin Yarisley Silva (beide 4,63 m). Die Leverkusenerin Silke Spiegelburg verzichtete dagegen nach dem Einspringen auf den Wettkampf. "Sie hatte einen Umknicker beim Einspringen. Ich gehe aber davon aus, dass sie normal weitertrainieren kann und keine medizinische Einflussnahme notwendig ist", sagte DLV-Cheftrainer Herbert Czingon auf leichtathletik.de.