Brüssel/Athen (dpa) - EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso wird heute in Griechenland erwartet. In Athen will er den griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras treffen.

Es handle sich um einen Routinebesuch, hieß es von der EU-Kommission in Brüssel. «Das Ziel des Besuchs ist es, von Angesicht zu Angesicht in Athen mit dem Premierminister die ökonomische Situation in Europa und Griechenland zu besprechen», sagte ein Sprecher auf Nachfrage. Das letzte Mal sei Barroso im Juni 2009 in Griechenland zu Gast gewesen.

Samaras hatte sich heftig gegen Äußerungen einiger europäischer Politiker gewehrt, wonach ein Euro-Austritt seines Landes verkraftet werden könne. Diese Kritik zielte vor allem auf Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP), der gesagt hatte, ein Austritt Griechenlands aus dem Euroland sei kein Schreckensszenario mehr.