New York (dpa) - Kristen Stewart (22) hat sich bei ihrem Freund und «Twilight»-Kollegen Robert Pattinson öffentlich für einen Seitensprung entschuldigt. In einer Erklärung, die das «People»-Magazin verbreitete, gab sie eine «flüchtige Indiskretion» mit einem verheirateten Mann zu.

Gemeint ist demnach der 41-jährige Regisseur Rupert Sanders, mit dem sie in dem Film «Snow White and the Huntsman» gespielt hatte. Sanders hatte kurz vor Stewart seine Frau und Kinder um Vergebung gebeten.

«Ich bedaure zutiefst, dass ich denen, die mir nahestehen und die (von dem Seitensprung) betroffen sind, wehgetan habe», heißt es in der Erklärung. Mit dem kurzen Abenteuer habe sie «das Wichtigste» in ihrem Leben aufs Spiel gesetzt: «Rob, den Menschen, den ich über alles liebe und am meisten schätze.»

Der 26-jährige Pattinson stand in allen Filmen «Twilight»-Filmen als Vampir neben Stewart, der schönen Bella, und war zum Schluss auch mit ihr verheiratet. Das Filmpaar ist seit Jahren auch in einer privaten Beziehung.