Berlin (AFP) Politiker von Regierungs- wie Oppositionsparteien haben sich prinzipiell hinter den Kauf von Kampfdrohnen für die Bundeswehr gestellt. Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD im Bundestag, Rainer Arnold, sagte der "Frankfurter Rundschau" (Dienstagsausgabe), bewaffnete Drohnen seien "ein Waffensystem, dem die Zukunft gehört". "Auf längere Sicht wird an der Anschaffung von bewaffneten Drohnen kein Weg vorbeigehen." Arnold sprach sich dafür aus, solche unbemannte Fluggeräte gemeinsam in Europa zu entwickeln. Sie könnten der Bundeswehr dann ungefähr ab 2020 zur Verfügung stehen.