Berlin (AFP) Die europäische Schuldenkrise hat nach Angaben von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen (CDU) bislang keine negativen Auswirkungen auf den deutschen Arbeitsmarkt. Dieser sei "sehr gesund und sehr robust", sagte die Ministerin am Dienstag im ARD-Morgenmagazin. Es gebe "keine Anzeichen", dass die Schuldenkrise durchschlage. Die Frühindikatoren, die auf eine Krise hinweisen könnten - wie Zeitarbeit oder Kurzarbeit - seien "vollständig unaufgeregt, und das ist sehr gut". Immer noch gebe es viele offene Stellen, vor allem Fachkräfte würden weiterhin "dringend gesucht".