Brüssel (dpa) - Die Komplizin und Ex-Frau des belgischen Kinderschänders Marc Dutroux wird vorzeitig aus der Haft entlassen. Sie darf künftig in einem Kloster in Malonne unweit der Stadt Namur leben. Dies entschied ein Gericht in Mons. Zugleich wurde ihr verboten, sich den Familien ihrer Opfer zu nähern. Die Frau war 2004 in einem spektakulären Prozess als Komplizin von Dutroux zu 30 Jahren Haft verurteilt worden. Dutroux hatte sechs Mädchen entführt und drei von ihnen ermordet. Vor allem Vertreter der Opfer hatten gegen die vorzeitige Entlassung der Frau protestiert.