London (dpa) - Paul Biedermann hat eine souveräne deutsche Freistilstaffel über 4 x 200 Meter ins olympische Finale geführt. Als Schlussschwimmer unterlag er zwar im Anschlagfinale knapp dem französischen Konkurrenten auf der Nebenbahn, doch 7:09,23 Minuten waren insgesamt die drittbeste Zeit. Allerdings schwammen die meisten Staffeln nicht in ihrer Bestbesetzung. Als Schnellste geht Olympiasieger USA in 7:06,75 Minuten in den Endlauf an Abend.