Berlin (AFP) Die jüngsten Fälle öffentlicher "Facebook-Partys" haben eine neue Diskussion um die Mitverantwortung des sozialen Netzwerkes entfacht. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) regte in der "Bild"-Zeitung vom Freitag an, das Unternehmen solle Nutzer warnen, bevor sie Einladungen öffentlich machten. "Facebook wird seinen Schutzpflichten gegenüber seinen Nutzern nicht gerecht, wenn zwischen einer Einladung an den Freundeskreis oder die ganze Welt nur ein Mausklick entscheidet", sagte er.