Thomas Lurz schwimmt zu Olympia-Silber über zehn Kilometer

London (dpa) - Thomas Lurz hat den deutschen Schwimmern mit Silber über zehn Kilometer doch noch olympisches Edelmetall in London beschert. Der Würzburger musste am Freitag im Hyde Park nur den Tunesier Oussama Mellouli ziehen lassen, der in 1:49:55 Stunden rund dreieinhalb Sekunden vor Lurz anschlug. Mellouli hatte vor einer Woche bereits Bronze über 1500 Meter Freistil im Becken des Aquatics Centre gewonnen. Somit holte der Afrikaner als erster Schwimmer überhaupt eine Medaille im Becken und im Freiwasser. Dritter wurde Richard Weinberger aus Kanada. Andreas Waschburger aus Saarbrücken wurde Achter.

Deutsches Team verpasst Medaillenziel bei Olympia deutlich

London (dpa) - Das deutsche Team hat sein Medaillenziel bei den Olympischen Spielen deutlich verfehlt. Dies geht aus den am Freitag vom Bundesinnenministerium erstmals veröffentlichten Zielvereinbarungen zwischen dem Deutschen Olympischen Sportbund und den Fachverbänden hervor. Demnach waren in London insgesamt 86 Medaillen, davon 28 aus Gold, angestrebt worden. Nach 241 der 302 Entscheidungen hatte das Team aber lediglich 38 Mal Edelmetall gewonnen. Laut den Unterlagen wurde von den 23 in London vertretenen Sportarten lediglich beim Tischtennis und im Kanu-Slalom das vereinbarte Ziel bislang erreicht.

Achter-Ruderer Wilke trägt deutsche Fahne bei Schlussfeier

London (dpa) - Achter-Ruderer Kristof Wilke trägt die deutsche Fahne bei der Schlussfeier der Olympischen Spiele am Sonntag in London. Der Deutsche Olympische Sportbund benannte den Schlagmann aus dem Gold-Achter am Freitag.

Erstes Segel-Gold für Neuseeland - Kadelbach/Belcher Achte

Weymouth (dpa) - Die 470er-Seglerinnen Jo Aleh und Olivia Powrie haben die erste Goldmedaille für die Segelnation Neuseeland gewonnen. Im Olympia-Revier vor Weymouth konnten die Kiwis die Britinnen Hannah Mills und Saskia Clark auf den Silberrang verweisen. Bronze sicherten sich die Niederländerinnen Lisa Westerhof und Lobke Berkhout. Kathrin Kadelbach aus Berlin und Friederike Belcher aus Hamburg erkämpften sich im Medaillenfinale Rang drei, konnten ihren achten Platz im Gesamtklassement aber nicht mehr verbessern. Zuvor hatte Friederike Belchers australischer Ehemann Mathew Belcher mit Vorschoter Malcolm Page das dritte Gold für Australien gewonnen.

Russlands Synchronschwimmerinnen gewinnen nächstes Olympia-Gold

London (dpa) - Russlands Synchronschwimmerinnen haben erwartungsgemäß das nächste Olympia-Gold gewonnen. Nach dem Sieg von Natalia Ischtschenko/Swetlana Romaschina im Duett waren die Russen auch in der Mannschaftskonkurrenz nicht zu schlagen. Silber ging an China, Bronze an Spanien.

Kajak-Fahrer Rauhe mit Partner Ems im Sprint-Finale

Eton (dpa) - Ronald Rauhe hat bei den olympischen Kanu-Wettbewerben von London auch bei seinem zweiten Start das Sprint-Finale erreicht. Gemeinsam mit seinem Partner Jonas Ems zog der Potsdamer am Freitag auf dem Dorney Lake in Eton als Zweiter des Halbfinals über 200 Meter in den Endlauf an diesem Samstag ein. Eine Stunde zuvor hatte sich der ehemalige Kajak-Weltmeister bereits für das Finale in der Einzel-Konkurrenz qualifiziert. Olympiasieger Sebastian Brendel und Silke Hörmann schieden dagegen aus.

Gymnastik-Olympiasiegerin Kanajewa vorn - Berezko 17.

London (dpa) - Jana Berezko-Marggrander hat das olympische Finale der Gymnastinnen klar verpasst. Die 16 Jahre alte Schülerin aus Schmiden kam bei ihrem Olympia-Debüt im Feld der 24 Gymnastinnen auf Rang 17. Am Freitag übertraf sie in London zunächst in ihrer Übung mit den Keulen klar ihre Vortageswerte, verdarb sich aber ihre Ausgangsposition durch einen fehlerhaften Wurf des Bandes außerhalb der Begrenzungsmatte. Als haushohe Favoritin geht die 17-malige Weltmeisterin und 15-malige Europameisterin Jewgenia Kanajewa aus Russland in das Finale. Auch die deutsche Gymnastik-Gruppe verpasste als Zehnte der Qualifikation das Olympia-Finale.

China protestiert gegen Teamsprint-Wertung - BDR: Keine Chance

London (dpa) - Chinas Olympia-Delegation hat mit mehr als einwöchiger Verspätung Protest gegen den Gold-Gewinn der deutschen Team-Radsprinterinnen Kristina Vogel und Miriam Welte eingelegt. Im Finale am 2. August war das siegreiche chinesische Duo von der internationalen Jury wegen eines Wechselfehlers und Befahrens der blauen Linie auf Rang zwei zurückgestuft worden, was den deutschen Sprinterinnen Olympia-Gold einbrachte. Vom Bund Deutscher Radfahrer hieß es, an der Entscheidung werde sich nichts ändern.

Kenianischer Verband bestätigt Doping-Fall Kisorio

London (dpa) - Der kenianische Leichtathletik-Verband hat bestätigt, dass Marathonläufer Mathew Kisorio im Juni positiv auf ein verbotenes Mittel getestet wurde. Man habe ihn vorläufig suspendiert, bis weitere Untersuchungen eingeleitet seien, erklärte der Generalsekretär des Verbandes, David Okeyo, am Freitag bei den Olympischen Spielen in London. Kisorio war in diesem Jahr Zehnter beim renommierten Boston-Marathon geworden.

Hannover vor Europa-League-Saison - 2:0 gegen überforderte Iren

Hannover (dpa) - Hannover 96 ist mit minimalem Aufwand erneuten Millionen-Einnahmen in der Europa League ein großes Stück nähergekommen. Gegen St. Patrick's Athletic genügte dem Fußball-Bundesligisten in der Qualifikation am Donnerstagabend eine durchschnittliche Leistung zum 2:0 (1:0) und dem Einzug in die Playoffs. Karim Haggui (32. Minute) und Mario Eggimann (47.) köpften vor nur 24 500 Zuschauern Hannovers Tore gegen überforderte Iren. Die Niedersachsen hatten schon das Hinspiel vor einer Woche locker mit 3:0 in Dublin gewonnen. An diesem Freitag wird nun der nächste 96-Gegner auf dem Weg in die Gruppenphase ausgelost.

Russland-Einspruch gegen UEFA-Strafe erfolgreich - kein Punktabzug

Nyon/Moskau (dpa) - Der russische Fußballverband hat nach dem Fehlverhalten einiger Fans bei der EM mit seinem Einspruch gegen die von der UEFA verhängte Bewährungsstrafe Erfolg gehabt. Die Europäische Fußball-Union hatte die Russen zum Abzug von sechs Punkten in der Qualifikation zur Europameisterschaft 2016 verurteilt, wenn es zu weiteren Krawallen russischer Fans kommen sollte. Diese Strafe wurde am Donnerstag vom Berufungskomitee der UEFA gekippt. Das teilte der russische Verband RFS auf seiner Internetseite mit. Grund für die UEFA-Sanktionen war das Fehlverhalten russischer Anhänger beim 4:1 des Teams im ersten EM-Spiel gegen Tschechien in Breslau.

Aus für Lisicki bei Tennisturnier in Montréal

Montréal (dpa) - Nach Julia Görges ist auch Sabine Lisicki beim Tennisturnier in Montréal frühzeitig gescheitert. Die an Nummer 15 gesetzte Fed-Cup-Spielerin aus Berlin verlor am Donnerstag bei der mit 2,17 Millionen Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung in der zweiten Runde gegen Carla Suárez Navarro aus Spanien mit 6:3, 3:6, 4:6. Eine bittere Pleite kassierte die ehemalige Weltranglistenerste und frühere French-Open-Siegerin Ana Ivanovic. Die an Position elf eingestufte Serbin verlor gegen Roberta Vinci aus Italien 0:6, 0:6.

Kaymer-Krise setzt sich fort - sieben Schläge über Par

Kiawah Island/Boston (dpa) - Die Krise von Golfprofi Martin Kaymer hat sich auch zum Auftakt der PGA Championship fortgesetzt. Der 27-Jährige spielte am Donnerstag auf dem Ocean Course von Kiawah Island/South Carolina eine 79er Runde und blieb somit sieben Schläge über Par. Dem PGA Champion von 2010, der zusammen mit Tiger Woods und Titelverteidiger Keegan Bradley (USA) in einem Flight war, unterlief gleich auf den ersten beiden Bahnen jeweils ein Bogey.

Radprofi Marcel Kittel gewinnt 4. Etappe der Eneco-Tour

Bergen op Zoom (dpa) - Marcel Kittel aus Arnstadt hat die 4. Etappe der Eneco-Tour für sich entschieden. Der Radprofi des Teams Argos-Shimano siegte nach 213,3 Kilometern vom belgischen Hers ins niederländische Bergen op Zoom im Sprint. Zweiter wurde Jürgen Roelandts aus Belgien, Giacomo Nizzolo aus Italien belegte Platz drei. In der Gesamtwertung führt der Belgier Tom Boonen mit einer Sekunde Vorsprung vor seinem Landsmann Jens Keukeleire.