FilmRegener und Haußmann drehen «Hai-Alarm am Müggelsee»

Berlin (dpa) - «Hai-Alarm am Müggelsee» lautet der vielversprechende Titel eines neuen gemeinsamen Films von Sven Regener und Leander Haußmann. Dabei stehen Schauspielstars wie Henry Hübchen, Benno Fürmann und Michael Gwisdek von Dienstag an in Berlin-Friedrichshagen vor der Kamera.

Regeners («Herr Lehmann») und Haußmanns («Sonnenallee», «Hotel Lux») Komödie sei ein «shakespeareskes Schelmenstück über deutsches Beamtentum, Tierliebe und Städtemarketing», teilte der Filmverleih mit.

Anzeige

Regener und Haußmann, von denen das Drehbuch stammt, spielen auch selbst mit: als «musizierende Polizisten, Punker, Dekontaminationsbeamte und städtische Taucher». Die Story: Snake Müller, von Beruf Haijäger, lässt sich am Berliner Müggelsee nieder - ein Ort, «wo die Sonne immer scheint und die Haie niemals hinkommen». Er täuscht sich: Die abgebissene Hand des Bademeisters deutet darauf hin, dass ein Sicherheitsrisiko im Wasser schwimmt.

Der Film ist eine Hommage an Friedrichshagen, den Wahlwohnort Haußmanns. Die Musik zum Streifen liefert Maike Rosa Vogel («Fünf Minuten», «Ich bin ein Hippie»).

Produktionsfirma Müggelfilm

«Hai-Alarm am Müggelsee» auf Facebook

Zur Startseite
 
  • Quelle dpa