Köln (SID) - Der frühere DFB-Präsident Egidius Braun hat die Radsportgruppe Breinig für ihr soziales Engagement zugunsten seines Stiftungsprojektes für die Mexico-Hilfe ausgezeichnet. Braun übergab an einen Vetreter der Fahrradfahrer eine Einladung zum nächsten Benefiz-Länderspiel der Nationalmannschaft.

Seit 16 Jahren radelt die Gruppe einmal im Monat zum Kölner Dom. Aus Verbundenheit mit dem in Breinig geborenen Braun zahlt jeder Radler pro gestrampeltem Kilometer. So sind im Laufe der Jahre rund 90.000 Euro zusammen gekommen.