London (AFP) Das britische Kulturministerium hat die Ausfuhr eines Bildes des spanischen Malers Pablo Picasso bis zum Dezember untersagt. Die am Freitag bekannt gegebene Maßnahme erfolgt in der Hoffnung, bis dahin genügend Mittel beisammen zu haben, um das "Kind mit Taube" für öffentliche Sammlungen in Großbritannien zurückzukaufen. Das Auktionshaus Christie's hatte das Gemälde aus dem Jahr 1901 mit einem Schätzwert von mehr als 63 Millionen Euro an einen privaten Käufer aus dem Ausland versteigert.