Stockholm (SID) - Kugelstoßerin Christina Schwanitz hat ihre gute Olympia-Form bestätigt und beim Diamond-League-Meeting der Leichtathleten in Stockholm mit 18,72 m den dritten Rang belegt. Die 26 Jahre alte EM-Fünfte aus Thum musste sich nur Olympiasiegerin Valerie Adams aus Neuseeland (20,26) und Russlands Silbermedaillengewinnerin Jewgenia Kolodko (19,08) geschlagen geben. In London kam Schwanitz mit 18,47 auf Platz zehn.

Adams erhielt für ihren Stoß nicht nur eine Siegprämie in Höhe von 10.000 Dollar (etwa 8.100 Euro), sondern auch einen Diamanten im Wert der gleichen Summe für ihren neuen Stadionrekord überreicht.