Passau (AFP) Der Vorsitzende des Deutschen Bundeswehrverbandes, Ulrich Kirsch, hat die Klarstellung des Bundesverfassungsgerichts zu Kampfeinsätzen der Bundeswehr gegen Terrorangriffe im Inland begrüßt. "Für die Truppe ist Rechtssicherheit von zentraler Bedeutung", sagte er der "Passauer Neuen Presse" (Samstagsausgabe). "Das Bundesverfassungsgericht hat heute klar gemacht, was geht - und was nicht. Wenn die Politik eine weitere Ausweitung der Befugnisse und Unterstützungsleistungen für die Polizeien der Länder und des Bundes wünscht, muss sie das Grundgesetz ändern", sagte Kirsch.