Frankfurt/Main(dpa) - Der Dax hat am Mittwoch minimal zugelegt und sich knapp über der Marke von 7000 Punkten gehalten. Die insgesamt positiven US-Konjunkturdaten an diesem Tag hatten dem Leitindex keine klare Richtung geben können.

Nach einem insgesamt moderaten Auf und Ab schloss der Dax mit 0,11 Prozent im Plus bei 7010,57 Punkten. Der MDax mittelgroßer Werte gewann 0,56 Prozent auf 11 063,75 Punkte. Für den TecDax ging es um 0,53 Prozent hoch auf 795,42 Punkte.

«An den Börsen wird auf das Notenbanktreffen in Jackson Hole gewartet», kommentierte Thomas Gitzel, Ökonom bei der VP Bank, die Zurückhaltung der Anleger. «Die Augen richten sich auf Fed-Chef Ben Bernanke, von dem mehr Aussagen zu einer quantitativen geldpolitischen Lockerung erwartet werden. Bleiben diese aus, droht Enttäuschungspotenzial.»

Da allerdings Mario Draghi dem Treffen fern bleibe, findet das «eigentliche Jackson Hole» laut Gitzel zur EZB-Ratssitzung am 6. September statt. Händler Andreas Lipkow von MWB Fairtrade und sprach von einer «Lethargie», in der der Dax aktuell gefangen sei. «Die Unsicherheit ist zu groß, was die Marktteilnehmer zum Wochenschluss noch erwartet und positive Impulse sind derzeit rar.»