Doha (Katar) (SID) - Der deutsche Handball-Meister THW Kiel hat auch sein drittes Spiel bei der Klub-WM in Katar gewonnen und sich damit zum Abschluss der Vorrunde souverän den Gruppensieg gesichert. Gegen Asienmeister Mudhar Club aus Saudi Arabien setzte sich der Titelverteidiger am Mittwoch mit 42:31 (20:14) durch. Nach drei Siegen aus drei Spielen steht das Team von Alfred Gislason als Sieger in Gruppe B fest. Am Freitag treffen die Zebras im Halbfinale um 15.30 Uhr deutscher Zeit auf El Zamalek aus Ägypten. Der Afrikameister belegte in Gruppe A den zweiten Platz hinter dem spanischen Pokalsieger BM Atletico Madrid, Gegner der Kieler im vergangenen Champions-League-Finale.

"Wir hatten großen Respekt vor Mudhar, nachdem sie das Turnier stark begonnen hatten", sagte Gislason: "Dieses Spiel wollten wir unbedingt gewinnen, um den Gruppensieg zu erreichen. Wir hatten allerdings einige Probleme, weil wir gleich drei Spieler wegen Erkrankungen ersetzen mussten und deshalb nicht viel wechseln konnten."

Einen Tag nach dem leicht erspielten 40:13-Sieg gegen Ozeanien-Meister Sydney University HC aus Australien musste der THW auf Momir Ilic, Christian Zeitz und Daniel Narcisse verzichten. Dennoch wurde Kiel auch gegen die Araber kaum gefordert, die lediglich in den Anfangsminuten mithalten konnten. Bester Werfer auf Seiten des THW war der isländische Nationalspieler Gudjon Valur Sigurdsson mit acht Treffern. Triple-Champion Kiel bleibt damit seit dem 9. Oktober 2011 ungeschlagen. Gegner damals in der Champions League war Montpellier.