New York (SID) - Markus Kuhn hat den Sprung in die US-amerikanische Football-Profiliga NFL geschafft. Der Defensive Tackle wurde am Freitagabend als einer von insgesamt 53 Spielern für den endgültigen Saisonkader des Super-Bowl-Champions New York Giants nominiert. Nachdem Kuhn vom Titelverteidiger um Star-Quarterback Eli Manning im diesjährigen Draft in der siebten Runde ausgewählt worden war, erfüllt sich mit der Kadernominierung ein weiterer Traum für ihn.

Nach Sebastian Vollmer und Constantin Ritzmann kann der 26-Jährige, der für das College der North Carolina State aufgelaufen war, zum dritten deutschen Feldspieler werden, der in der besten Footballliga der Welt zum Einsatz kommt. Da neben Kuhn nur drei weitere Defensive Tackles in den Kader berufen wurden, stehen die Chancen gut, dass er bereits am Mittwoch beim Saisonauftakt gegen die Dallas Cowboys sein NFL-Debüt feiert.

In der German Football League spielte Kuhn für die Weinheim Longhorns und ging 2007 im Alter von 21 Jahren in die USA. Im vergangenen Jahr machte der 140-kg-Koloss, der drei Sprachen spricht, seinen Abschluss in Betriebswirtschaft und konzentriert sich seitdem nur noch auf Football.