Spa (SID) - Herber Rückschlag für Sebastian Vettel: Der Formel-1-Weltmeister geht nach einem völlig verkorksten Qualifying nur als Zehnter in das erste Formel-1-Rennen nach der Sommerpause. Die Pole Position für den Großen Preis von Belgien am Sonntag (14.00 Uhr/Sky und RTL) sicherte sich Jenson Button im McLaren vor dem überraschend starken Sauber-Piloten Kamui Kobayashi (Japan). Dritter wurde Pastor Maldonado im Williams. WM-Spitzenreiter Fernando Alonso (Ferrari/Spanien) startet als Sechster, Lewis Hamilton (117) im zweiten McLaren fuhr auf Platz acht.

Den schwarzen Samstag für die deutschen Fahrer machten die Mercedes-Fahrer Michael Schumacher und Nico Rosberg perfekt. Rekordweltmeister Schumacher, der in Spa seinen 300. Rennen bestreiten wird, kam nicht über Rang 13 hinaus. Rosberg geht sogar nur als 23. und Vorletzter ins Rennen. Der 27-Jährige wurde nach seinem 18. Platz im Qualifying wegen eines Getriebewechsels um fünf Plätze nach hinten versetzt. Nico Hülkenberg eroberte mit seinem Force-India-Mercedes Rang elf, Marussia-Pilot Timo Glock geht als 20. ins Rennen.