Islamabad (AFP) Ein pakistanisches Gericht hat eine Anhörung zur vorläufigen Freilassung des wegen Gotteslästerung angeklagten Mädchens Rimsha vertagt. Wegen Zweifeln am Antrag auf Entlassung der jungen Frau auf Kaution verschob Richter Mohammad Azam Khan am Samstag die Anhörung auf Montag. Er beauftragte die Polizei zu untersuchen, warum der Antrag nicht von dem Mädchen oder ihrer Mutter unterschrieben sei, wie es das Gesetz vorschreibe.