Kabul (AFP) Nach den vermehrten Angriffen afghanischer Sicherheitskräfte auf NATO-Soldaten geht die Regierung in Kabul gegen zahlreiche ihrer Soldaten vor. Es seien bereits hunderte Militärangehörige "festgenommen oder aus der Armee ausgeschlossen" worden, sagte ein Sprecher des afghanischen Verteidigungsministeriums am Mittwoch. Seit Januar wurden bei Angriffen von Bewaffneten in afghanischen Uniformen mindestens 45 NATO-Soldaten getötet.