Stuttgart (dpa) - Der wegen Kreditbetruges angeklagte frühere Porsche-Finanzchef Holger Härter betrachtet die Anschuldigungen gegen ihn als haltlos. Er weise die Vorwürfe eindeutig zurück, sagte der 56-Jährige vor dem Prozessbeginn im Landgericht Stuttgart. In der Verhandlung selber warf er der Anklagebehörde schwere handwerkliche Fehler vor. Laut Staatsanwaltschaft sollen der einstige Top-Manager und zwei seiner Ex-Führungskräfte einer Bank wichtige Angaben verheimlicht haben, um während des turbulenten Übernahmeversuchs bei VW leichter an frisches Geld zu kommen.