Brasília (AFP) Weil einer ihrer Mitarbeiter von seinen Vorgesetzten zu Feiern mit Prostituierten gedrängt wurde, muss eine brasilianische Brauerei dem Mann umgerechnet 20.000 Euro Entschädigung zahlen. Das oberste Arbeitsgericht des Landes bestätigte jetzt ein entsprechendes Urteil gegen den Brauerei-Giganten Ambev. Der Angestellte hatte sich beschwert, dass die Handelsvertreter der Firma zur Ankurbelung des Umsatzes unter Druck gesetzt worden seien, an Partys mit Prostituierten teilzunehmen.