Berlin (AFP) Bei einer Schlichtung handelt es sich um ein tariflich geregeltes Verfahren, mit dem in festgefahrenen Tarifstreits eine Einigung erzielt werden soll. Sie kann auf Grundlage entsprechender Abkommen zwischen den Tarifparteien nach dem Scheitern der Verhandlungen angerufen werden. Voraussetzung ist, dass beide Seiten an einem solchen Vermittlungsverfahren interessiert sind. Während einer Schlichtung herrscht Friedenspflicht - es darf also nicht gestreikt werden.