Athen (dpa) - Bei den Kontrollen der internationalen Helfer des von der Staatspleite bedrohten Griechenland beginnt die entscheidende Phase. Die Chefs der Troika-Experten aus Europäischer Union (EU), Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalen Währungsfonds (IWF) sollten am Mittwoch in Griechenland eintreffen.

Von Freitag an werden sie dann mit den Verantwortlichen in Athen zusammentreffen, teilte das Finanzministerium mit. Das wichtigste Treffen soll der Besuch der Troika-Experten bei Regierungschef Antonis Samaras am 10. September sein. In Griechenland wird seit Wochen um ein neues Sparprogramm gerungen, ohne das es von den Helfern kein Geld mehr geben wird.